• Stef Liehr

Tag 9


Die Hölle. Ich hätte nie gedacht das es so schlimm werden könnte.


Ich komm nicht aus dem Bett. (Ich muss dazu sagen, dass ich gestern noch mit 2 wunderbaren Frauen einen noch wunderbareren Abend verbracht habe und es für meine Verhältnisse echt spät wurde.)

Heute war ich auch noch fest davon überzeugt das Sonntag ist…

...und alles in mir wollte einfach mal ausschlafen. 😵‍💫


Sonntags schläft man aus!!!!


Bis mir bewusst wurde das Montag ist.

Mann, war ich schnell aus dem Bett heraus 😂

Ich mein jetzt kann ich inzwischen drüber lachen, aber als ich torkelnd im Bad stand und nicht mehr wusste wo untern und oben ist, sah das anders aus.


Nach meiner Yoga Einheit war ich schon etwas besser unterwegs, hätte ich mir nicht sämtliche Zehen an diesem bescheuerten Werkzeugkoffers meines Mannes angestoßen, wäre ich wahrscheinlich auch positiv in den restlichen Morgen gestartet.

Aber jetzt konnte ich erst mal meinen Mann nicht ausstehen, dann ist auch noch

eine Tochter krank, die andere im Schulverweigerer-Modus.


Was für ein Wochenstart. Ich bin vollkommen aus der Balance.

Dennoch sitze ich an meinem Schreibtisch und ziehe die 5 Uhr Buch Methode tapfer durch.

Kleiner Lifehack aus dem Buch:

Journaling sollte nicht nur die Ziele und Erfolge festhalten, sondern auch die Low-Pointe. Wann war ich wütend, traurig, sauer. Na da kann ich heute wenigstens mal so richtige Lows festhalten.


Inzwischen geht es mir besser.

Der Kaffee und die dreifache Dosis Pfefferminz-Öl im Diffuser zeigen ihre Wirkung.

Heute gibt es dann wohl nicht mehr viel Business, sondern mehr Krankenbettpflege.


Wie gut das mein 2. Vorname Flexi(bilität) lautet.🤣


Ach und übrigens, 2 Fragen von meinen treuen Lesern:

  1. Wann gehst du denn dann ins Bett? - um 21 Uhr lieg ich meistens im Bett und bin auch gleich weg, aber wie gesagt, ich gönn mir auch manchmal um 11 Uhr ein kleines Nickerchen. Bis dahin war ich schon so produktiv das dafür Raum ist.

  2. Welches Journal verwendest du? - Ich arbeite mit den Journals von Matthias Hechler. ➡️ Dranbleiben Ich find es ganz gut. Damit habe ich meine Ziele im Blick, kann Fokus halten und es hat alle Reflexionsfragen, die meines Erachtens sinnvoll sind.


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag 51

Tag 37