• Stef Liehr

Tag 1

Also, es hat begonnen.


Heute sollte der erste Tag meines „neuen Lebens“ beginnen.

Der Wecker sollte um 4:30 klingeln. Ich hatte das gestern nicht mehr überprüft, weil ich mir sicher war, das dem so ist.

Als dann heute der Wecker klingelte, sprang ich gleich aus dem Bett, um meine neuen Gewohnheiten zu etablieren.


Ja, denkste.

Nix da.

Ich blieb liegen.

Ich war soooo müde.


Ich konnte ewig nicht einschlafen. Und da ich liegen blieb fing mein logischer Verstand auch gleich damit an, mir ganz viele Argumente und Ausreden zu liefern, warum ich noch nicht aufstehen muss.

Es sind noch Ferien. Gib dir Zeit. Du hast jetzt immer bis 9 Uhr geschlafen. Was erwartest du von dir. Sei nicht so streng mit dir. 5 Uhr reicht völlig.

Also döste ich in Selbstgesprächen so vor mich hin und schlief wieder ein.

Um 5:30 drehte ich mich um und ärgerte mich tierisch, denn mein Mann war schon wach!!! Er ist vor mir aufgestanden!

Aber der will von diesem blöden Experiment überhaupt nichts wissen!

Herr Gott noch mal.

Mit einem Satz war ich aus dem Bett. Er lächelte mich in der Küche an.

Ich schnauzte zurück. Was tust du hier?!?!? Ich stehe immer um 5:30 Uhr auf, vergessen? Das ist meine Morgenroutine antwortete er spitzbübisch.


Grrr… Ich packte mir eine Flasche Wasser und stapfte ins Bad.

Ich brauchte viel zu lange für meine Katzenwäsche und startet mit 1 Stunde und 27 Minuten Verspätung in mein Fitnessprogramm…

Scheiß erster Tag im neuen Leben…

Das kann ja noch was werden.


64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag 51

Tag 37

Tag 34